Schulbetrieb ab Montag, 10.01.2022

 

In ganz Österreich findet von 10.01. bis 28.02.2022 regulärer Unterricht nach den Regelungen der Risikostufe 3 sowie der "Sicherheitsphase" statt.

 

  • Der Schulbetrieb und der Unterricht werden grundsätzlich nach dem geltenden Stundenplan weitergeführt.

  • Flächendeckendes „Distance Learning“ (für einen ganzen Bezirk oder ein Bundsland) ist nicht vorgesehen.

  • Schüler/innen, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen möchten, haben die Erlaubnis zum Fernbleiben vom Unterricht. Eine Meldung an die Direktion ist ausreichend. Das Fernbleiben kann tageweise erfolgen, ein stundenweises Fernbleiben ist nicht möglich.

  • Jene Kinder, die nicht am Unterricht teilnehmen, werden mit Lernpaketen versorgt.

  • Das bestehende, engmaschige Testsystem bleibt verpflichtend: 2 x PCR-Test und mind. 1 x Antigen-Test pro Woche.

  • Wenn ein Kind PCR-positiv getestet wurde, werden alle anderen Schüler/innen der Klasse in den folgenden 5 Tage mit einem Antigen-Test getestet.
    Wenn innerhalb von 3 Tagen weitere Kinder positiv getestet werden, wird für die gesamte Klasse von der Bildungsdirektion für 5 Kalendertage "Distance Learning" verordnet.

  • Genesene Kinder sind 60 Tage von der Testpflicht (PCR und Antigen) ausgenommen. Eine freiwillige Teilnahme ist möglich.

  • Auch in der Volksschule muss während des Unterrichts ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden (FFP2 ist nicht Pflicht!). Es müssen ausreichend Maskenpausen eingelegt werden.

 

Stand: 10. Jänner 2022

Bitte informieren Sie sich über die geltenden Regelungen auf der Homepage des Bundesministeriums (hier klicken) oder der OÖ-Landesregierung (hier klicken),
im Fernsehen (ORF) oder in der Presse!


Schulfremde Personen (auch Eltern) benötigen im Schulgebäude einen 3-G-Nachweis!

Im gesamten Gebäude besteht FFP2-Masenkenpflicht für Besucher!


VS

1A       1B

2A       2B

3A       3B

4A       4B




Wo ich mich geborgen fühle, da kann ich mich entwickeln.